Nachher: Nach der Modernisierung

Modernisierung: Neue Heizkörper machen den Kesseltausch erlebbar

Mit Heizkörpern für die Modernisierung in die Offensive!

Meist investieren Bauherren viele tausend Euro in die Modernisierung mit einem neuen Heizkessel, lassen aber die alten, mehrfach überstrichenen Heizkörper an ihrem Platz. Dabei machen neue Heizkörper die Investition in die Heizanlage erst richtig erlebbar, meint Purmo. Denn die neuen Wärmespender haben auch eine ästhetische Dimension, die bisher unterschätzt wird. Das umfangreiche Modernisierungsportfolio von Purmo soll die Möglichkeiten zeigen, die neue Heizkörper in dieser Hinsicht bieten.

Markus Reiner, Leiter Vertrieb und Marketing bei Rettig Germany: „Selbstverständlich gibt es noch weitere gute Gründe für einen Heizkörpertausch: Wenn Heizkörper und Kessel genau aufeinander abgestimmt sind, arbeitet das ganze System effizienter. Das senkt die Heizkosten und steigert die Behaglichkeit. Mit der schieren Bandbreite unseres Sortiments möchten wir jedoch signalisieren: Ein neuer Heizkörper hat auch eine ästhetische Funktion, ähnlich wie ein neues Sofa. Auch Sofas sind selten kaputt, wenn wir sie durch neue ersetzen. Im Vergleich zum neuen Kessel sind neue Heizkörper keine allzu große Investition.“

Modernisierungsheizkörper helfen die Kosten niedrig zu halten

Um die Kosten für den Heizkörpertausch möglichst niedrig zu halten, bietet Purmo ein ausgefeiltes Renovierungssystem an, das aus speziellen Heizkörpern, Befestigungs- und Zubehörlösungen besteht. Die Modernisierungsheizkörper passen exakt auf die vorhandenen Anschlüsse, der Austausch geht schnell vonstatten, ist ohne Umbauten und Änderungen am Rohrnetz möglich. Der alte Heizkörper wird entleert, abgeschraubt und der neue Heizkörper angeschraubt – fertig. Kein Lärm, kein Schmutz. Und die Purmo-Modernisierungsheizkörper passen überall hin. Den klassischen Kompaktheizkörper gibt es beispielsweise in 5 Typen, 7 Bauhöhen (davon 3 in DIN-Radiator-Maßen) sowie 16 Baulängen.

Eine Alternative in Sachen Ästhetik bietet der Plan Compact mit glatter, glänzender Front. Ihn gibt es in gleicher Sortimentstiefe wie den profilierten Kompaktheizkörper. Wer zwar den Heizkörper tauschen, aber nicht auf die Röhrenoptik verzichten möchte, erhält bei Purmo mit dem Delta-Laserline-Röhrenradiator ein Hightech-Produkt mit Renovierungskompetenz. Durch das weltweit einzigartige Laserschweißverfahren kann neben den 28 Standardbauhöhen, darunter drei DIN-Radiator-Maße, jede gewünschte Bauhöhe von 300 bis 3000 mm gefertigt werden.

Die Modernisierung des Badezimmers

Im Badezimmer vermeidet der Badmodernisierer Flores A Fliesen- und Mauerwerksarbeiten. Mit den seitlichen Nabenabständen 350, 500 und 900 ist er auf den entsprechenden alten Anschlüssen schnell montiert. Im Vergleich zu alten Radiatoren im Bad bietet Flores A gleich mehrere Vorteile: ein geradliniges, reduziertes Design, trockene Handtücher und mehr Platz im Bad, da der Flores meist flacher ist als der alte Heizkörper.

Wenn es bei einer Renovierung einmal nicht um einen schnellen Heizkörpertausch geht, sondern um neue Lösungen für den Wohnkomfort, dann könnte ein Vertikalheizkörper die beste Wahl sein. Deshalb hat Purmo auch Kos V und Faro V in sein Modernisierungsportfolio aufgenommen. Die schlanken Platzsparer passen perfekt neben Türen oder bodentiefe Fenster. Durch ihr klares klassisches Design werten diese Vertikalheizkörper jede Wohnumgebung auf. Und in der Modernisierung gewinnen auch Elektroheizungen immer mehr an Bedeutung. Auch hier bietet Purmo ein breites Sortiment an.

Schauen Sie sich auch das Video hierzu an…

Vor der Modernisierung konnte der Heizkörper noch hinter einer Gardine verborgen werden
Vorher: Der Raum sieht altbacken und düster aus und bedarf dringend einer Modernisierung.
Das Bild macht es deutlich: Nach der Modernisierung fügt sich der elegante Planheizkörper wunderbar in den Raum ein.
Nachher: Nach der Modernisierung fügt sich der elegante Planheizkörper wunderbar in den Raum ein.